Signale von Ross 128 stammen von Satelliten

Die ungewöhnlichen Signale aus Richtung des roten Zwergsterns Ross 128 stammen von geostationären Satelliten. So bestätigten es die Forscher nach einer gründlichen Untersuchung der nun nach bekanntem Vorbild auf Weird!-Signal getauften Beobachtung, die vor ein paar Tagen weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt hatte.

Die Wissenschaftler hatten schon vorher mehrere mögliche natürliche Erklärungen zusammengestellt, aber viele hatten wohl auch an Außerirdische als vorstellbare Quelle gedacht.

Vielleicht auch deshalb, weil das Radioteleskop von Arecibo, an dem das Signal beobachtet wurde, einer der Handlungsorte im Spielfilm „Contact“ und auch im Bond-Film „Goldeneye“ ist, oder weil die dort empfangenen Signale zum Teil für die Suche nach außerirdischer Intelligenz genutzt werden (SETI-Projekt).

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.