Signaturprobleme für Windows 7 am Patchday

Microsoft hat die doppelte Signierung seiner Updates mit SHA-1 und SHA-2 aufgegeben und signiert jetzt nur noch mit dem Hash-Algorithmus SHA-2.

Allerdings ist die Unterstützung von nur per SHA-2 signierten Updates erst ab Windows 8.1 im Betriebssystem enthalten, so dass man Windows 7 SP1, Windows Server 2008 und auch Windows Server 2008 R2 durch Patches nachrüsten muss.

In seinem Support-Beitrag 4472027 hat Microsoft einen Fahrplan für die Umstellung und die dazu benötigten Updates KB4474419 und KB4490628 veröffentlicht.

Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 ist die SHA-2-Signaturunterstützung seit dem 13. August 2019 Pflicht. Das führte beim August-Patchday in dieser Woche zu vielen Problemen, obwohl der Schritt zu SHA-2 schon seit Ende 2018 angekündigt war .

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.