Skype-Benachrichtigungen nur noch auf einem Gerät

SkypeSSEin ärgerliches Problem in seinem Messenger Skype hat Microsoft jetzt beseitigt. Benachrichtigungen erscheinen in Zukunft nur noch auf einem Gerät, und zwar auf dem, das der Anwender gerade benutzt – und nicht mehr auf Geräten, auf denen er sich mit seinen Login-Daten angemeldet hat.

Bis jetzt poppten die Benachrichtigungen von Skype meist gleichzeitig zum Beispiel auf dem PC, dem Smartphone und dem Tablet auf. Skype hatte die genervten Anwender schon vor fast einem Jahr aufgeklärt, dass das Problem architektonisch bedingt und Resultat von Skypes Vergangenheit als Peer-to-Peer-Dienst sei. Man arbeite aber an der Behebung.

Eine differenziertere Beschreibung finden Sie bei ZDNet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.