Smartphone-Hersteller HTC entlässt 1.000 Mitarbeiter

Nach dem dritten Rückgang des Quartalsgewinns will Smartphone-Hersteller HTC jetzt 1.000 Mitarbeiter entlassen. Nach einem Digitimes-Bericht wurden schon die Verträge von 600 Mitarbeitern nicht verlängert. Auch Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung mussten gehen.

Auch die Entwicklungsabteilung in North Carolina und Büros in Brasilien wurden geschlossen. Man munkelt von weiteren Entlassungen, wenn die Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte nicht besser werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.