Smartwatches liegen wie Blei in den Regalen

Die neuen Zahlen von IDC machen es auch dem Letzten klar: Niemand interessiert sich wirklich für die Gimmicks am Handgelenk – Smartwatches sind mehr etwas für Leute, die glauben, zeigen zu müssen, daß sie sich so einen Unsinn leisten können.

Am besten in hochkarätigem Gold oder Platin mit Diamantenbesatz…

Der Markt ging im dritten Quartal auf 2,7 Millionen verkaufte Uhren zurück, das ist ein Rückgang von 51,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ursache dafür war unter anderem die geringe Nachfrage nach der Apple Watch, deren Absätze um 71,6 Prozent einbrachen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.