Sony-Lagerhalle London bei sozialen Unruhen ausgeraubt und abgebrannt

Sony hat zur Zeit wenig Glück, und jetzt kommt auch noch Pech dazu: Bei den seit drei Nächten in London herrschenden sozialen Unruhen wurde jetzt auch das Sony-Lagerhaus in Enfield zunächst ausgeraubt und dann ein Raub der Flammen. Damit sind Lieferengpässe vorprogrammiert, möglicherweise sogar auf dem gesamten europäischen Markt.

Und es wird mal wieder ein Action-Spiel verantwortlich gemacht: Laut Scotland Yard soll die Action-Rennspielreihe „Grand Theft Auto“ Ursache der Krawalle sein. Alle anderen sehen eher soziale Ursachen als Grund für die Eskalationen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.