Spotify erlaubt jetzt 50.000 Offline-Songs pro User

Es stand im Rolling Stone

Wer den aktuellen Rolling Stone gelesen hat, bekam die gute Nachricht zuerst: Der schwedische Musikstreaming-Dienst Spotify hat sein Download-Limit für offline abzuspielende Musik über die bisherige, willkürlich gesetzte Obergrenze von 3.333 Offline-Downloads pro Gerät erhöht.

Ab sofort können Spotify-Nutzer bis zu 10.000 Songs pro Gerät für den Offline-Gebrauch herunterladen – bisher lag das Limit dafür bei 3.333 Songs pro Gerät.

Bis zu 50.000 Songs auf bis zu 5 Geräten

Bisher durften Spotify-Hörer maximal drei verschiedene Geräte mit Offline-Songs befüllen, weshalb insgesamt also 9.999 Titel möglich waren. Da Spotify das Geräte-Limit nun auf fünf erhöht hat, können nun insgesamt 50.000 Songs heruntergeladen werden. „Bei Spotify arbeiten wir stets daran, das Nutzererlebnis zu verbessern“, bestätigte ein Sprecher des Dienstes die Änderungen.

Diese erfreuliche Neuerung hat Spotify still und heimlich mit dem letzten Software-Update eingeführt, kann man auch bei Heise und anderen Newsdiensten nachlesen.

Foto: Spotify Hauptquartier in Stockholm, Eric Stattin, CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.