SSD-Hersteller PNY schummelt bei Benchmarks

PNYControllerDie Optima-SSDs der Firma PNY nutzen einen Controller von Silicon Motion, die 240-GByte-Variante davon kostet bei Newegg aktuell nur 109 US-Dollar (etwa 80 Euro) und scheint ähnlich wie Crucials M500, ein Schnäppchen zu sein. Tests, wie der von Tweaktown, zeigen zudem gute Leistungswerte für diese Preisklasse.

Dumm nur, wenn sich herausstellt, dass die Siliziumfestplatte zumindest teilweise mit einem anderen, leistungsschwächeren Controllerchip von LSI Sandforce ausgeliefert wird, als dem , der in den getesteten Exemplaren steckt. Die Werte im Datenblatt von PNY sind “bis zu”-Werte, viele glauben jetzt zu wissen, warum…

Bei Golem lesen Sie mehr zu den SSDs von PNY und Controllern von Silicon Motion und LSI Sandforce.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.