Starker Rückgang bei iPad-Verkäufen

ipad_air_ipad_miniIDC hat gerade aktuelle Absatzzahlen veröffentlicht. Danach wurden im dritten Quartal 2014 weltweit mehr als 50 Millionen Tablets verkauft.

Besonders die Anbieter günstiger Geräte haben zulegen können, während Apple richtig Federn lassen musste.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Absatz von Tablet-Computern von Juli bis September um 11,5 Prozent auf insgesamt 53,8 Millionen Stück.

Apple blieb mit den iPads zwar Marktführer und schaffte es als einziger Hersteller über die 10-Millionen-Marke, musste aber wie auch schon in den vorherigen Quartalen erneut kräftige Verkaufsrückgänge hinnehmen (-12,8 Prozent) – trotz (oder wegen) der neuen Modelle iPad mini 3 und iPad Air 2.

Deutliche Zuwächse gab es beim Absatz preisgünstiger Geräte, die besonders in den USA überdurchschnittlich nachgefragt wurden. Zu den Profiteuren dieser Entwicklung gehört zum Beispiel die Firma RCA, die durch Kooperation mit dem Einzelhandelskonzern Walmart auf Platz 5 vorrücken konnte (+194 Prozent).

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.