Steve Jobs wollte Android mit aller Gewalt bekämpfen

Die ersten Vorabdrucke von Steve Jobs‘ authorisierter Biografie in verschiedenen Medien sind inzwischen heraus, und man erfährt immer mehr über die Psyche des Apple-Mitgründers, der zum BeispielBill Gates vorwirft: „Bill hat grundsätzlich keine Fantasie und hat nie etwas erfunden, deshalb fühlt er sich mit Philanthropie wohler als mit Technologie.“ Ausgerechnet Steve Jobs, der selbst nie etwas erfunden hat und außer Marketing nichts konnte.

Sein größter Feind war aber offensichtlich Google – seit die Suchmaschine Android entwickelte. Er sagt, er sei „bereit, in den thermonuklearen Krieg zu ziehen“ und Android sei ein „großer Diebstahl“. Man kann in der Biografie auch lesen, Jobs würde „jeden Cent von Apples 40 Milliarden US-Dollar auf der Bank dafür ausgeben, um dieses Unrecht zu beenden.“

Was soll denn da erst George Lucas sagen, bei dem Steve Jobs ganz offensichtlich seine „Ideen“ zum iPad geklaut hat…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mobilgeräte, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.