Stop Watching Us mit 100.000 Unterschriften gegen PRISM

nsa_logo_2Unter der Schlagzeile „Stop Watching Us“ haben sich in den letzten beiden Tagen schon über 100.000 Menschen in einem offenen Brief an den US-Kongress gegen ihre Überwachung durch die NSA ausgesprochen.

In Zusammenarbeit mit der Electronic Frontier Foundation (EFF) und anderen Bürgerrechtsorganisationen hatte die Mozilla Foundation, der Hersteller des Browsers „Firefox“,  den Aufruf am Dienstag gestartet.

Die Unterzeichner fordern darin den US-Kongress auf, die elektronische Überwachung sofort einzustellen.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der Roman „1984“ von George Orwell auf der Beststellerliste von Amazon immer weiter nach oben steigt und bei amazon.com inzwischen zu den 100 meistverkauften Titeln gehört.

Das aus dem Jahr 1949 stammende Buch beschreibt einen autoritären Überwachungsstaat. Darin wird die bekannte Bezeichnung „Big Brother“ (Großer Bruder) für einen allumfassenden Überwachungsapparat geprägt, wie ihn die NSA offensichtlich dabei ist zu etablieren.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Stop Watching Us mit 100.000 Unterschriften gegen PRISM

  1. Pingback: U.S. Army blockiert PRISM-Artikel des Guardian | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.