Stundensatz von Freiberuflern in der IT auf 83 € gestiegen

gulpDer durchschnittliche Stundensatz von IT-Freiberuflern ist nach 2 Jahren Stagnation wieder gestiegen, ergab die aktuelle Freelancer-Studie des Personaldienstleisters Gulp, an der 1.291 Experten teilnahmen.

Im Vergleich zum Vorjahr verlangen IT-Freiberufler aktuell durchschnittlich 2,98 Euro mehr und kommen damit ohne Mehrwertsteuer auf einen Netto-Stundensatz von 83,48 Euro.

Die Kosten der Selbstständigkeit

„Viele Freelancer sind gezwungen, ihre Preise anzuheben“, erläutert Gulp-Marketingleiter Stefan Symanek. Obwohl IT-Freiberufler im Vergleich zu 2015 durchschnittlich 10,8 Prozent mehr Umsatz erzielten, sei ihr Gewinn nur um 3,8 Prozent gewachsen meint Symanek: „Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung, Steuerberater, Fort- und Weiterbildungen, Büro und vieles mehr: Die Kosten für die Selbstständigkeit sind so hoch wie noch nie.“

Screenshot: Gulp

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.