Super Mario 64 ist jetzt teuerstes Videospiel der Welt

Super Mario 64 ist nachdem Rating von Listal mit fast 12 Millionen Verkäufen das erfolgreichste Nintendo-64-Spiel.

Jetzt hat eine originalverpackte Spielekassette mit Super Mario 64 beim Auktionshaus Heritage Auctions den Rekord gebrochen. Es ist heute das teuerste Videospiel der Welt – und wechselte für einen Preis von 1,56 Millionen US-Dollar den Besitzer. Zwei Tage davor wurde schon eine Cartridge von The Legend of Zelda für 870.000 US-Dollar versteigert.

Laut dem Auktionshaus war die Cartrige von Super Mario 64 noch originalversiegelt. Sie wurde vom Bewertungsdienst Wata mit 9.8 ++ bewertet, während die Kopie von The Legend of Zelda nur eine Bewertung von 9.0 A hatte.

Super Mario 64 war das erste dreidimensionalen Jump ‘n’ Run-Spiel von Super Mario und wurde zum ersten Mal 1996 als einer der beiden Starttitel für den Nintendo 64 (N64) in Japan veröffentlicht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.