Symantec täuscht Probleme vor, um Software zu verkaufen

Nach einem Bericht von Reuters hat ein Mann aus Washington Klage gegen Symantec eingereicht. Er wirft dem Softwarehersteller vor, scarewareähnliche (also Angst erzeugende) Methoden zu benutzen, um kostenpflichtige Versionen seiner Produkte zu verkaufen.

Symantec-Programme wie Norton Utilities, PC Tools Registry Mechanic oder PC Tools Performance Toolkit melden schwere Probleme, auch wenn diese nicht vorliegen. Dem Benutzer wird so unbegründete Angst gemacht und dann der Kauf der Software angeboten, die diese Probleme dann korrigieren soll.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.