Taxikrieg gegen Uber geht weiter

UberLogoTaxi Deutschland wird nach der Aufhebung der Einstweilige Verfügung gegen die Mitfahr-App durch das Frankfurter Landgericht  weiter gerichtlich gegen den „Mitfahrdienst“ Uber vorgehen.

Die Taxibranche akzeptiert Mitbewerber, die sich an die Gesetze halten„, erklärte der Vorsitzende der Taxi-Genossenschaft, Dieter Schlenker, gestern in Frankfurt. „Uber tut das nicht. Darum kündigen wir heute an, dass wir unverzüglich in Berufung gehen werden.“ Das Taxi-Gewerbe sei „eindeutig für“ innovative Smartphone-Apps und setze diese auch selbst ein. „Wir fordern lediglich, dass das gleiche Recht für alle gilt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.