Telefonieren im EU-Ausland ab heute billiger

Heute wird die dritte Roamingverordnung wirksam und bewirkt, dass ab sofort die neuen Roamingtarife im Mobilfunkbereich gültig sind. Das bringt für uns Verbraucher günstigere Telefonate mit Handys und Smartphones und günstigere SMS.

Auslandstelefonate dürfen nicht mehr teurer als 29 Cent/Minute sein (bisher 35) und angenommene Anrufe dürfen nicht mehr als 8 Cent (bisher 11) kosten. Auch die Kosten für SMS gehen von 11 auf 9 Cent herunter.

Neu ist die Obergrenze beim Datenpreis. Mehr als 70 Cent darf nicht pro Megabyte verlangt werden. Das ist allerdings immer noch unangemessen teuer. Zu den genannten Preisen kommt noch die Mehrwertsteuer hinzu.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.