Telegram bekommt noch im Juni ein Bezahlabo

Telegram Premium soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Wer dafür bezahlt, bekommt Zusatzfunktionen.

Der Messengerdienst Telegram soll noch im laufenden Monat (Juni 2022) neue Funktionen bekommen, die nur verwenden kann, wer dafür bezahlt. Dieser Dienst soll dann Telegram Premium heißen. So verkündete Telegram-Gründer Pavel Durov auf der Plattform die entsprechenden Pläne.

Alles noch etwas vage…

Der Preis für Telegram Premium ist noch nicht bekannt. Das Unternehmen will die Preise erst zum Start des Bezahlabos bekannt geben. Telegram Premium soll den Kunden “zusätzliche Funktionen, Geschwindigkeit und Ressourcen” bieten. Bisher machte Durov aber nur Andeutungen, welche Funktionen die Premiumabonnenten dann erhalten werden.

Mögliche Funktionen von Telegram Premium

Danach werden Premiumkunden die Möglichkeit bekommen, neue Funktionen frühzeitig nutzen zu können. Außerdem könnte es sein, dass sich größere Dateien hochladen lassen. So erwartet das Magazin Beebom, dass Premiumkunden dann auch Dateien mit bis zu 4 GByte bei Telegram hochladen werden können. Bisher ist der Upload auf eine Größe von maximal 2 GByte pro Datei beschränkt.

Eine höhere Geschwindigkeit beim Download von Medien oder Dokumenten wäre auch denkbar. Weitere Optionen sind spezielle Sticker und Reaktionen, welche dann nur in der Premiumversion nutzbar sind.

Kostenloser Zugang bleibt erhalten

Durov betont dabei, dass die bestehenden Funktionen von Telegram kostenlos bleiben werden. Es werde dabei sichergestellt, dass Interessenten Telegram auch weiterhin kostenlos nutzen können.  Für Telegram-Anwender bringen, die nicht bereit sind, für das Premiumabo zu bezahlen, sollen durch die Premiumfunktionen keine Nachteile entstehen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.