Telekom oder Sky – wer bekommt die TV-Rechte der Fußball-Bundesliga?

Die Telekomiker zeigen sich gelassen bei der Auseinandersetzung um die TV-Rechte der deutschen Fußball-Bundesliga. Zwei nicht öffentliche Bieterrunden sind gelaufen, und am nächsten Dienstag will die Deutsche Fußball-Liga (DFL) die Entscheidung zwischen den insgesamt 15 Interessenten für die Übertragungsrechte von Saison 2013/14 bis 2016/17 fällen.

Man weiß ja, was von den Fußball-Gremien zu halten ist. Mechanismen, die den ehrbaren Familien aus Italien in Nichts nachstehen, werden von den Blatters der Fußballverbände immer wieder zum eigenen Vorteil genutzt.

Deshalb ist die nächste Woche durchaus für eine Überaschung gut. Besonders, wenn man bedenkt, dass die Telekom zu einem Drittel dem Staat gehört und durch ihr Gebot die Preise in exorbitante Regionen verschiebt.

Sollte die Telekom den Wettstreit der Gebote gewinnen, könnten sich die Verhältnisse ab Mitte nächsten Jahres auch für den Verbraucher ändern. Sollte Sky-Großaktionär Rupert Murdoch zum Zuge kommen, hat Sky eine Chance, aus den roten Zahlen herauszukommen.

Die nächste Woche wird spannend…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.