Telekom-Router mit Hintertür

Mehrere Telekom-Router mit WLAN-Funktion haben eine eingebaute Hintertür. Wer die PIN dazu kennt, die für alle Geräte gleich ist, kann über ein solches Gerät in Reichweite surfen und den Anschluss auch für Straftaten missbrauchen.

Auch das Abschalten der Funktion „WPS PIN“, die die Hintertür enthält, bringt keine Besserung. Einzige Abhilfe ist das komplette Abschalten der WLAN-Funktion.

Die Telekom hat alleine von am stärksten betroffenen Gerät, dem Speedport W 921V, einige 100.000 verkauft. Aber auch das W 504V und das W 723V sind betroffen.

Falls Sie es testen möchten: Die generell gültige WPS-PIN lautet 12345670.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Telekom-Router mit Hintertür

  1. Pingback: Update gegen WLAN-Router-Lücke | Klaus Ahrens: News, Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.