Die Telekom will jetzt nur noch auf 2 MBit drosseln

kabel-mit-knotenNach der scharfen Kritik an ihren Drossel-Plänen hat die Deutsche Telekom jetzt nach einer Meldung von Heise eingelenkt. Caschys Blog berichtet, die Telekom wolle ihre DSL-Tarife nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens jetzt nur noch auf 2 Mbit/s statt auf 384 kbit/s drosseln. Das soll heute offiziell bekannt gegeben.

Im April hatte die Telekom angekündigt, eine Volumendrossel für DSL-Breitbandanschlüsse einzuführen. AJe nach Bandbreite sollte der Zugang nach einem Verbrauch von 75 (Anschlüsse bis16 MBit/s) bis 400 Gigabyte pro Monat (bei 200 MBit/s) auf maxumal 384 kBit/s gedrosselt werden.

Diese Pläne hatten heftige Kritik ausgelöst,,  sowie die Aufmerksamkeit der Aufsichtsbehörden Bundesnetzagentur und Kartellamt erregt. Petitionen waren die Folge und last not least haben sie der Telekom auch die Bezeichnung „Drosselkom“ verpasst…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die Telekom will jetzt nur noch auf 2 MBit drosseln

  1. Smartwatch sagt:

    Jetzt schaun wir mal was 2016 passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.