Teuere und nutzlose Autobahn-App

Die seit wenigen Wochen verfügbare “Autobahn App” von Scheuers sinnfreier Autobahn GmbH sollte eigentlich eine Hilfe für Autofahrer sein. Stattdessen erntet die App reichlich Kritik. Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, Stefan Gelbhaar, nennt sie eine “App ohne Mehrwert”. Das Programm sei eine Posse und auch ein Fall für den Rechnungshof.

Entwickelt hat die Autobahn-App die Berliner Protype GmbH und es gibt sie für Android und iOS. Damit soll man zum Beispiel vor der Fahrt die Streckenbedingungen abrufen können (aktuelle Baustellen, Unfälle, Umleitungen, Staus). Nach Eingabe einer Route zeigt die App Meldungen anwelche die Nutzer jede einzeln anklicken müssen -problematisch und recht mühsam bei längeren Strecken. Erste Benutzer vermissten in der Liste auch ihnen seit Tagen bekannte Baustellen.

Dann hat die App auch keine eigene Navigationsfunktion, sondern leitet dafür auf Google Maps oder Apples Karten-Anwendung weiter. Bei der Vorstellung vor drei Wochen hieß es dazu, die App sei als “Ergänzung zu Navigationssystemen” gedacht. Die Suchergebnisse nach Ladestationen sind dummerweise auch alphabetisch sortiert und nicht etwa sinnvoll nach Autobahn-Kilometern.

Mit der App sollte man auch Ladesäulen für Elektroautos finden und auf über 1000 Live-Cams im Autobahnnetz zugreifen können. Die Nutzer bemängeln aber, dass die Webcams nicht auf der Karte der App eingetragen sind und deshalb der jeweilige Ortsname bekannt sein müsse, um die Bilder auch abrufen zu können.

Sowohl in Googles als auch in Apples App-Store wird die Autobahn-App mit nur zwei von fünf Sternen bewertet. Nach der Auskunft der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage hat die Entwicklung der App satte 1,2 Millionen Euro gekostet. In der Woche nach der Veröffentlichung sei sie nur ca. 180.000 Mal downgeloadet worden.

Bild: Autobahn GmbH

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Teuere und nutzlose Autobahn-App

  1. Pingback: Zensus 2022: Das nächste versemmelte Softwareprojekt – webwork-magazin.net

  2. Pingback: Version 2.0 der sinnfreien Autobahn-App geplant | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

  3. Pingback: Keine Chance auf die Notruf-App Nora | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.