Tim Berners-Lee gegen Mobilgeräte ohne Root-Zugriff

Tim_Berners-Lee_CPEs ist ein amerikanisches System, und die Wirtschaft der USA versucht immer wieder, dies in der Welt und damit auch in Europa und bei uns in Deutschland durchzusetzen:

  • Sie können keine Bücher mehr kaufen, nur noch Leserechte.
  • Sie können keine CDs mehr kaufen, nur noch Abspielrechte.
  • Sie können keine Computer mehr kaufen, nur noch Benutzerrechte

Jetzt hat der „Vater des Internet“ Tim Berners Lee, der die Seitenbeschreibungssprache HTML, das Transferprotokoll HTTP, die URL, den ersten Browser WorldWideWeb entwickelte und den ersten Webserver CERN httpd unter dem Betriebssystem NeXTStep betrieb, sich zu der Unsitte geäußert, dass die Menschen mit Telefonen telefonieren und surfen, deren Herren (Admin, Root) andere sind.

„Volle Administratorrechte auch auf einem Smartphone sind unabdingbar“, meinte Berners-Lee auf einer Linux-Benutzerkonferenz in Canberra.

Ein Gerät, das dem Anwender dieses Recht nicht einräume, diene einem fremden Herrn, meinte Berners-Lee. Und er hat damit so recht wie nur etwas!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.