Tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Tesla Model S

TeslaModelSIrgendwann musste es ja kommen: Der erste tödliche Unfall mit einem autopilotierten Tesla Model S-Elekroauto passierte auf einer Autobahn im Sonnenstaat Florida, das Fahrzeug rammte einen Sattelzug, der den Highway mit getrennten Richtungsfahrbahnen querte.

Sowohl der Autopilot als auch der am Steuer des Tesla sitzende Mann müssen das Fahrzeug übersehen haben. Der untere Teil des Tesla fuhr ungebremst unter dem Auflieger durch, aber der obere Teil des Fahrgastraums kollidierte mit dem Anhänger und wurde mitsamt der Windschutzscheibe abgerissen. Zu dem Unglück könnte mit geführt haben, dass der Sattelanhänger weiß und der Himmel dahinter auch sehr hell waren.

Es ist der erste tödliche Unfall nach insgesamt über 210 Millionen zurückgelegten Kilometern mit einem solchen Fahrzeug. Die Statistik aller Fahrzeuge in den USA kenne einen Todesfall alle 151 Millionen Kilometer, weltweit gebe es einen tödlichen Unfall etwa alle 97 Millionen Kilometer, informierte Tesla zu dem Unfall.

Foto: Tesla Model S

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Tesla Model S

  1. Pingback: Beim tödlichen Tesla-Unfall war möglicherweise Zauberei im Spiel | AllOfUs: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.