Tomtom senkt erneut die Erwartungen

Umsatz- und Gewinnerwartungen des laufenden Geschäftsjahres hat der holländische Navi-Hersteller Tomtom noch einmal senken müssen. In der nachbörslichen Mitteilung von gestern nahm das Unternehmen seine Erwartungen für Europa um 10 % und für die USA um 30 % zurück. Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Verbraucher vermehrt im preisgünstigen Segment kaufen.

Hauptproblem dürften aber die Smartphones sein, von denen viele schon eine durchaus leistungsfähige Navigations-Anwendung eingebaut haben. Die große Zeit der Navi-Hersteller ist im Grunde vorbei.

Dieser Beitrag wurde unter News, Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.