Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

SitzlockadeGegenNazis_leipzig_2004_10_03Nach Informationen des Spiegel ist die Bedrohung der Inneren Sicherheit in Deutschland durch linksextremistische Straftäter weit weniger besorgniserregend, als es jüngste Statistiken des Bundesinnenministeriums glauben machen wollen.

Der vom Innenminister angeblich festgestellte Anstieg linker Gewalt um 40 % ist nichts weiter als ein Märchen. Hier wollen offensichtlich einige auf dem rechten Auge blinde Politiker ein wenig relativieren…

Das Ministerium hatte kürzlich gemeldet, Linke hätten im letzten Jahr 8673 politisch motivierte Straftaten verübt – und das seien 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Ob man dieser Statistik glauben sollte, bezweifeln aber selbst die Ermittler der Polizei.

In Wirklichkeit sind für den deutlichen Anstieg hauptsächlich Sachbeschädigungen, vor allem aber “Verstöße gegen das Versammlungsgesetz” verantwortlich. Dahinter verstecken sich auch Hunderte Fälle von Sitzblockaden – viele davon gegen Aufmärsche von Neonazis. Die Gesamtzahl dieser Verstöße ist von 802 auf 1924 gestiegen.

Sogar in Polizeikreisen wird diese Statistik für mehr als “abstrus” gehalten. “Wenn jemand aus dem bürgerlichen Lager an einer Sitzblockade teilnimmt, begeht er zwar eine Straftat. Aber man muss sich fragen, ob es Sinn macht, das als ,Politisch motivierte Kriminalität links’ zu melden“, sagte dazu ein hochrangiger Ermittler.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Politik, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.