Trojaner „Angler“: Erpressung mit Kinderpornos

Kinderporno-AnglerIm Internet ist ein Android-Trojaner im Umlauf, der sein Opfer wegen angeblicher kinderpornografischer Inhalte zu erpressen versucht. Eine solche Schadsoftware wurde schon vor rund einem halben Jahr gesichtet, damals war das aber noch eine Testversion mit geringer Verbreitung.

Der aktuelle Schädling wird von dem Exploit-Kit Angler verteilt. Der Benutzer glaubt dabei, er installiere eine App mit dem Namen „Porn Droid“. In anderen Ländern als den USA geht es auch schon mal um den gefaketen Virenscanner „Rouqe-AV“.

Wenn Angler einen Android-Browser erkennt, startet es unter einem Vorwand den Download der Schad-App.

Wie immer wird versprochen, sich mit 500 Dollar freikaufen zu können, und wie immer ist das Unsinn – wer zahlt, hat 500 Dollar weniger, aber das Problem wird bleiben…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.