Trojaner Mebromi setzt sich im BIOS von PCs fest

Gegen Trojaner, die sich in das Basic Input Output System (BIOS) eines PCs einbinden, ist kaum ein Kraut gewachsen. Symantec hat einen solchen Trojaner namens Mebromi gefunden, der sich in Award-BIOS-Versionen einklinken kann.

Einmal festgesetzt, lädt der Trojaner weitere Schadsoftware nach. Selbst der komplette Austausch der Festplatte und das Aufspielen eines neuen Windows-Betriebssystems bringt den Schädling nicht aus dem System.

Man erkennt ein mit Mebromi infiziertes System daran, dass  die Zeichenkette “hook.rom” in der Datei c:\bios.bin steht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Trojaner Mebromi setzt sich im BIOS von PCs fest

  1. Pingback: Daran erkennst du : ist der Trojaner Mebromi im System ? - Windows sonstige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.