Türkei: 18.500 Polizisten, Soldaten, und Beamte entlassen

Heute Vormittag legt der von der Mehrheit der Türken (besonders hier in Deutschland) gewählte Diktator Recep Tayyip Erdogan seinen Amtseid ab und in der Türkei beginnt der feuchteste Traum des türkischen Despoten: das Osmanische Reich.

Im Internet lässt der „Sultan vom Bosporus“ schon Karten verbreiten, die das Land in den Grenzen von 1920 zeigen. Selbst die staatlich kontrollierten Sender in der Türkei zeigen gelegentlich solche Bilder.

Das erklärt auch, warum Sultan Recep Tayyip Erdogan dem Volk eine „Rückkehr zu altem Glanz“ verspricht und warum das türkische Militär in die Nachbarländer der Türkei wie Syrien und den Irak eingefallen ist.

Wie die meisten Neulinge unter den Diktatoren dieser Welt ist Erdogan auch durch mehr oder weniger demokratische Wahlen an die Macht gekommen – und will sie jetzt auf Lebenszeit nicht mehr abgeben. Erdogans Familie ist natürlich auch schon weitgehend in den Machtkomplex integriert.

Als Demokrat gekommen und als Diktator geblieben

Aus der laizistischen Republik des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk wurde die Türkei von Erdogan und seinen Helfershelfern zu einem islamistischen Gottesstaat mit einem diktatorischen Präsidialsystem umgebaut.

Der ersteder Türkei Mustafa Kemal Pascha dürfte inzwischen in seinem Grab rotieren…

Auch in anderen Staaten dieser Welt werden in diesen traurigen Tagen Demokratie, Grund- und Menschenrechte geschleift – schauen Sie nach Polen, Ungarn, Tschechien, Philippinen, Bayern oder besonders in die frühere „Führungsmacht des Freien Westens“, die USA.

Dort hat jetzt der ebenfalls mehr oder weniger demokratisch (und mit Hilfe von Diktator Putin aus Russland) an die Macht gekommene Donald J. Trump, ein rechtsradikaler, frauen- und ausländerfeindlicher und menschenverachtender Lehrling der russischen Mafia, begonnen, die USA und den gesamten Freien Westen zu demontieren.

18.500 „Terroristen“ per Dekret von Erdogan entlassen

Viele Türken haben gerade ihren Arbeitsplatz verloren: Per Dekret hat der „Sultan vom Bosporus“ zum Wochenende fast 19.000 weitere Polizisten, Soldaten, Journalisten und Lehrer entlassen, wie er es auch schon früher immer wieder gleich mit Zehntausenden Bürgern der Türkei gemacht hat.

Die Türkei ist das erste und einzige Land der Welt, in dem die Terroristen immer gleich zu Zehntausenden auftreten und ohne Verhandlung durch Dekrete von Diktator Erdogan ihre Existenz verlieren.

Die dümmsten Schafe wählen ihre Metzger selber

Obwohl ich viele gute Freundinnen und Freunde unter den Türkischstämmigen hier in Deutschland habe, tut mir dabei außer den per Dekret Erdogans ihrer wirtschaftlichen Existenz beraubten und als Terrorunterstützer Verleumdeten nur die knappe Hälfte aller Türken leid, die Erdogan nicht immer wieder gewählt hat…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.