Twitch löscht Videos mit Soundeffekten von Spielen

Amazons Videoportal Twitch hat sich auf die Übertragung von Spielen spezialisiert – und genau das wird immer mehr zu einem Problem. Es häufen sich Berichte, dass ausgerechnet die Soundeffekte aus Games dazu führen, dass dort Videos wegen Verstößen gegen das Urheberrecht gelöscht werden.

So erhielt ein Streamer eine Verwarnung wegen Vogelgezwitscher und Insektensummen in Hitman Blood Money und musste das Video aus seinem Archiv löschen. Ein weiterer schreibt auf Twitter, dass er wegen der Windgeräuschen bei einer Übertragung von World of Warcraft Classic einen entsprechenden Hinweis bekam.

Hier ist auch bekannt geworden, wer die Effekte vorher gemeldet hatte: eine Firma aus Hollywood, die genau diese Geräusche vermarktet. Ähnliche Berichte gibt es auch über Polizeisirenen in Persona 5 und von einer Uhr in Emily Wants To Play.

Es ist anzunehmen, dass hinter den Verweisen dürften in allen Fällen dürften Firmen stecken, von denen die Geräusche ursprünglich erstellt und dann für die Spielehersteller lizenziert wurden.

Im Sommer 2020 stieg dann die Zahl der Abmahnungen rasant – vermutlich waren inzwischen mehrere Rechteinhaber (gleichzeitig?) darauf aufmerksam geworden, dass ihre Sounds bei Übertragungen in den Games zu hören sind. So mancher Streamer musste daraufhin sein riesiges Archiv mit älteren Spielen löschen – für so manchen ein großer finanzieller und vor allem emotionaler Verlust.

Die Hersteller von Spielen reagieren jetzt auf das Problem: In letzter Zeit gibt es immer mehr Spiele, bei denen man die Musik in den Audio-Optionen mit nur einem Klick vollständig deaktivieren kann und sie nicht mehr umständlich langsam immer leiser drehen muss und erst dann auszuschalten kann.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.