Twitter gönnt sich zum 8. Geburtstag keine Verschlüsselung

twitterosternTwitter wollte ja die Direktnachrichten eigentlich künftig verschlüsseln. Die Arbeit daran wurde aber jetz offensichtlich eingestellt. Keine gute Nachricht zum Geburtstag, denn vor genau acht Jahren setzte der Twitter-Gründer Jack Dorsey seinen ersten Tweet ab.

Twitter hat jetzt seine Pläne, private Direktnachrichten zwischen seinen Nutzern zu verschlüsseln, gestoppt, berichtet The Verge und vermutet Ressourcenmangel als Grund dafür.

Zumindest im laufenden ersten Halbjahr werde an der Verschlüsselung auch nicht mehr weitergearbeitet. Dabei hatten viele dem Mikroblogging-Dienst schon Anerkennung  für seinen Umgang mit den Daten der Nutzer gezollt.

Twitter kann man sicher zum 8. Geburtstag beglückwünschen – die vor NSA und Co. ungeschützten Nutzer allerdings eher nicht…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.