U.S. Cyber Command schaltet auf Angriff um

Das Cyber Command des US-Militärs hat letzte Woche sein neues Hauptquartier bezogen. Das hochmoderne, 366 Millionen Dollar teure Gebäude befindet sich im Fort Gordon im US-Bundesstaat Georgia.

Der Chef des Cyber Command, General Stephen Fogarty, sagte nach Angaben von „Israel Defence“, der Umzug in das neue Hauptquartier gestatte es dem Kommando, sich voll auch an offensiven Operationen zu beteiligen.

Bei einem Festakt anlässlich der Verlegung des Kommandos sagte Fogarty dazu: „Wir werden eine viel direktere Rolle bei einem Angriff bzw. einer Offensive übernehmen und einen Teil der Mission beeinflussen“.

Fogarty behauptete, dass die amerikanische Regierung bisher eine defensive Cyber-Politik betrieben habe. „Wir sind jetzt an dem Punkt angekommen, an dem sie mehr vom Operieren und Verteidigen übernommen haben, und wir sind an einem Punkt, an dem wir das auch überwachen können. Sie halten uns auf dem Laufenden, wenn sich das Verhalten (des Netzwerks) wirklich (von Minute zu Minute) ändert“, sagte der Chef des Cyber Command. „Dadurch können wir uns stärker auf die Integration aller Elemente der Informationsoperationen, der elektronischen Kriegsführung und – was wirklich sehr wichtig ist – aller verfügbaren kommerziellen Daten und Informationen konzentrieren.“

Da muss man sich schon fragen, was denn diese neue offensive Ausrichtung in Bezug auf die Sanktionsdrohung aus den USA gegen den deutschen Ostseehafen Sassnitz-Mukran wegen der Gaspipeline Nord Stream 2  für Deutschland und für deutsche Unternehmen bedeuten könnte.

So malt die Zeitschrift „Defence One“ jetzt schon ein Szenario an die Wand, nach dem das Cyber Command auch die Protestbewegung innerhalb der USA angreifen könnte.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.