Build 2016: Ubuntu-Linux nativ unter Windows 10

Durch ein neues Windows-Subsystem wird es möglich, ein Linux-System unter dem Betriebssystem Windows 10 von Microsoft zu starten, ohne dafür auf eine Virtualisierungslösung zurückgreifen zu müssen.

Bei seiner Präsentation auf der Build 2016 zeigte Microsoft als erste Anwendung des Gemeinschaftsprojektes mit Ubuntu-Hersteller Canonical die Unix-Shell Bash, die unter diesem Linux-System läuft. Die Bash sei zu diesem Zweck nicht etwa cross-kompiliert worden, sondern laufe nativ in dem Ubuntu. Auch der Linux-Editor Emacs wurde in dieser Umgebung vorgeführt.

Dieses Angebot soll sich vor allem an Web-Entwickler richten – warum sollte sich auch ein Normaluser monochrome Kommandozeilenklempnerei antun…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.