Ultimatum von Anonymous an österreichische GIS läuft

Auf einer Anonymous-Seite können Sie den Countdown zum Ultimatum an die österreichische GIS (Gebühreneinzugszentrale) laufen sehen (und hören), das die Hacker von Anonymous der GIS gestellt haben.

Vor Ablauf des Ultimatums heute gegen 18 Uhr soll die GIS bekannt geben, wie viele Datensätze österreichischer Bürger bei dem Hack erbeutet wurden. Ansonsten will Anonymous eine „zensierte“ version der Datenbank im Netz veröffentlichen. Die Hacker nennen eine Anzahl von über 200.000 Datensätzen, von denen fast 100.000 auch Kontodaten beinhalten. Und über die Sicherheitslücke soll die GIS seit einigen Monaten informiert gewesen sein.

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.