Unister-Chef Thomas Wagner stirbt bei Flugzeugabsturz

UnisterThomasWagnerSo schnell kann es gehen: Der Gründer und Geschäftsführer der Leipziger Internetfirma Unister, Thomas Wagner, verlor am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz in Slowenien sein Leben. Wagner wurde nur 38 Jahre alt. Jetzt kann er ja persönlich feststellen, was an den religiösen Geschichten von Kamelen und Nadelöhren dran ist…

Der Internet-Millionär war zusammen mit zwei weiteren Personen und dem Piloten an Bord eines Kleinflugzeugs Typ Piper 32 auf dem Weg von Venedig nach Leipzig gewesen. Als Absturzursache gilt nach einem Bericht des slowenischen Fernsehens eine vereiste Steuereinheit.

UnisterSSThomas Wagner hatte Unister im Jahr 2002 gegründet. Heute betreibt das Unternehmen über 40 Webseiten, darunter ab-in-den-urlaub.de, fluege.de und versicherungen.de. Zu ihm gehören aber auch die Portale geld.de, kredit.de und auto.de. Unister hat einen Jahresumsatz von ca. 500 Millionen Euro.

Foto: Unister, Screenshot: silicon.de

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Seitenerstellung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Unister-Chef Thomas Wagner stirbt bei Flugzeugabsturz

  1. Pingback: Ab in den Urlaub – ab zu Rockaway Capital | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

  2. Pingback: Millionenbetrug an Unister-Chefs | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.