United Internet übernimmt Strato von der Telekom

Die Konzentration im Hoster-Geschäft geht weiter: Jetzt will die Telekom ihr Hosting-Tochterunternehmen Strato an den Internet-Mischkonzern United Internet verkaufen. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Kartellamt.

Beide Unternehmen gehen davon aus, dass der Kauf bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen ist, womit ein Teilbetrag von 566 Millionen Euro fällig wird. Darüber hinaus sollen weitere bis zu 34 Millionen Euro später “in Abhängigkeit von der Erreichung bestimmter Performance-Ziele” gezahlt werden.

United Internet hostet mit der Marke 1&1 und betreut ca. 20 Millionen Domains. Zum Konzern gehören auch die Domain-Hoster united-domains, InternetX und Arsys, die Hoster home.pl und Fasthosts, die Domainbörse Sedo und die Mailer GMX und Web.de.

Gerade erst hatte der US-Hoster GoDaddy die Übernahme der britischen Host Europe Group (HEG) für 1,7 Milliarden Dollar angekündigt. Zu der gehören auch die deutschen Tochterunternehmen Host Europe, DomainFactory, Plusserver und server4you. Auch United Internet und die Telekom zeigten Interesse an einer Übernahme der HEG.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.