Unitymedia behandelt Privatsender als verschlüsselt

Unitymedia ist mal wieder im Gespräch – zumindest, wenn man sich die Kommentare zum aktuellen HD-Problem des Kabelnetzbetreibers im Heise-Forum anschaut. Vor 7 Stunden wurde das HD-Problem bei Heise Online gemeldet und bisher sind schon fast 300 Kommentare dazu gepostet worden.

Das HD-Problem kurz und knapp:

Viele Unitymedia-Kunden hier in Nordrhein-Westfalen haben im Rahmen der Umstellung auf das volldigitale Fernsehen mit Problemen bei den Privatsendern wie RTL, SAT1 oder PRO7 zu kämpfen. Nachdem die Kunden einen automatischen oder auch einen manuellen Sendersuchlauf durchgeführt haben, werden bei den Betroffenen mehrere Privatsender fälschlicherweise als verschlüsselt angezeigt und können nicht mehr geguckt werden.

Erstmal Störungsmeldungen und Beschwerden sammeln

Unitymedia kennt das Problem durchaus schon und verkündet dazu, die Kundenhotline sei derzeit wegen der großen Zahl von Störungsmeldungen und Beschwerden überlastet. Der Kabelnetzbetreiber empfiehlt seinen Kunden, zunächst einen Werksreset ihres Receivers zu machen, bevor sie den Kundendienst kontaktieren. Wie viele Kunden betroffen sind, könne man derzeit nicht sagen.

Der Ursprung des Problems sei noch nicht geklärt. Aktuell sammele man weiter Berichte von betroffenen Nutzern, um das Problem eingrenzen zu können – erst danach werde man schnellstmöglich an einer Lösung arbeiten.

Kommentare sind besser zur Unterhaltung geeignet als Privatsender

Die aktuell 257 Kommentare im Heise-Forum sprechen für sich. Sie helfen kaum bei der Eingrenzung des Problems, aber wer nichts Lustiges zu lesen hat, weil er sein Exemplar von der angeketteten Ente oder von Charlie Hebdo nicht bekommen hat, kann sich von den Anmerkungen der Unitymedia-Kunden im Forum ähnlich gut bespaßen lassen.

Meine persönlichen Highlights: für Platz 2 kann mich noch nicht zwischen „Also ich fände es eine Verbesserung, wenn bei mir zufällig RTL, Sat.1, RTL2 & Co. plötzlich verschlüsselt werden würden.“ und „Ist das Teil des CDU/CSU Wahlprogrammes? Manche Sendungen auf den Privaten könnten einige Bürger verunsichern.“ entscheiden.

Aber Platz 1 ist für mich eindeutig dieser Kommentar zum Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen:

„Übersetzt heißt das nämlich: Wir wissen auch nicht so recht warum unser Scheiß nicht funktioniert oder vielleicht wissen wir ja schon was – aber ganz egal: Bitte liebe Kunden schmeißt erstmal voreilig alle eure Einstellungen und ggf. Daten weg, damit wir ganz sicher gehen können, dass es nicht an uns liegt. Unsere Zeit und Ressourcen sind nämlich sehr viel wichtiger als eure. Selbst wenn es bei uns nur ein paar Sekunden und bei euch Stunden dauert.“

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Programmierung, Soziales, Störung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.