Updates: Apple bringt iOS 13.3 und iPad OS 13.3

Soeben hat Apple die Updates iOS 13.3 und iPadOS 13.3 für seine beiden Mobilbetriebssysteme bereitgestellt. Zu den Neuerungen gehört eine erweiterte Kindersicherung mit Einstellungen, die vorgeben, wen die Kinder per FaceTime, Messages oder per Telefon kontaktieren können. Eltern können auch die Kontakte verwalten, die auf dem Gerät des Kindes angezeigt werden, was mit Fremdanwendungen natürlich nicht funktionieren kann.

Außerdem wurde Apples eigene Aktien-App überarbeitet. Die Benutzer können jetzt auf Links zu Börsenstories klicken oder auch News von bestimmten Anbietern lesen.

Darüber hinaus beheben die Updates zahlreiche Fehler. So beenden die Updates zum Beispiel Probleme in Mail, die das Laden neuer E-Mails verhinderten und beseitigen einen Fehler, der das Löschen von Emails in Gmail-Accounts verhinderte. Auch Probleme mit Emails in Exchange-Accounts wegen inkorrekter Zeichen sollen beseitigt worden sein.

Probleme mit unscharfen Bildschirmfotos, dem Zuschnitt oder oder Anmerkungen der Bilder sollten nach dem Update auch Vergangenheit sein. Die Updates lassen sich über die Systemeinstellungen Over-the-air einspielen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.