US-Abgeordnete wollen psychiatrisches Gutachten über Trump

Eine Gruppe von US-Kongressabgeordneten hat jetzt eine renommierte Psychiaterin gebeten, eine Einschätzung zur seelischen Verfassung von Präsident Donald Trump abzugeben.

Laut dem US-Nachrichtensender CNN und der Zeitung „Politico“ konsultierten die Abgeordneten dazu die Professorin Bandy Lee von der Yale-Universität in Connecticut. Lee hat schon ein Buch mit dem Titel „The Dangerous Case of Donald Trump“ (Der gefährliche Fall Trump) veröffentlicht, zu dem mehrere Fachleute Artikel über die psychische Verfassung des Präsidenten beitrugen.

Die Abgeordneten begründen das mit ihrer Beunruhigung wegen der Gefahr, die die „seelische Instabilität“ des Präsidenten für das Land bedeute, sagte Lee dem Sender CNN. Es widerspricht allerdings den professionellen Richtlinien des Verbandes der Psychiater in den USA, den Zustand eines Menschen zu diagnostizieren, ohne ihn dazu persönlich getroffen zu haben.

Sarah Sanders, Sprecherin des Weißen Hauses, nannte die Äußerungen der Expertin „beschämend und lächerlich“. Wenn Trump für das Amt nicht geeignet sei, „dann wäre er wahrscheinlich nicht da, wo er sich gerade befindet“, versuchte sie dagegen zu halten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.