US-Behörden beschlagnahmen 1 Milliarde $ in Bitcoin

Ein Bitcoinvermögen im Wert von fast einer Milliarde, das jahrelang ruhte und vorgestern  mit einer einzelnen Transaktion komplett abgeräumt wurde, sorgte für Spekulationen in der Szene. Jetzt ist klar: Es war eine Beschlagnahmung durch US-Behörden.

Die Behörden haben eine Summe von 69.370 Bitcoin beschlagnahmt, die aus Beständen des vor sieben Jahren geschlossenen Drogenmarktplatzes Silk Road im Darknet stammen soll.

Wert der Bitcoins: 1 Milliarde US-Dollar

Die Bitcoins sind aktuell über einer Milliarde US-Dollar (905 Millionen €) wert. Das Kryptogeld ruhte seit mehreren Jahren auf einer Adresse und wurde am Dienstagabend erstmals wieder bewegt. Gestern gab sich das US-Justizministerium als Akteur dahinter öffentlich zu erkennen gab und lie0 wissen, dass das die bisher größte Beschlagnahme von Kryptogeld in der Geschichte des Ministeriums sei .

„Die erfolgreichen Ermittlungen gegen den Silk-Road Gründer im Jahr 2013 ließen eine Milliarden-Dollar-Frage offen. Wo ist das Geld geblieben?“, sagte ein Staatsanwalt dazu in einer Pressemitteilung. Jetzt könne man die Frage zumindest ein Stückchen weiter beantworten, so Anderson.

Die US-Behörden schätzen, dass Silk Road insgesamt ca. 600.000 Bitcoin an Handelsgebühren eingenommen haben müsste, deren Verbleib noch nicht vollständig geklärt ist. 174.000 Bitcoin sollen schon bei dem Schlag gegen Silk Road 2013 vom FBI sichergestellt worden sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.