USA klagen Chinesen wegen Cyberspionage an

HackingUSADas Justizministerium der USA geht nach einem Bericht des Spiegel gegen fünf mutmaßliche Hacker aus China vor. Die Verdächtigen sollen zum Militär gehören.

Die USA wirft ihnen  vor, sechs amerikanische Firmen, unter anderem Aluminiumhersteller Alcoa und Kraftwerksbauer Westinghouse, sowie eine Gewerkschaft ausspioniert und dabei Handelsgeheimnisse gestohlen zu haben. Nach Angaben des Ministeriums hat eine Grand Jury jetzt Anklage erhoben.

Das ist ja wohl ganz klar die Geschichte vom bestohlenen Dieb! So lernen die Datenräuber aus den Vereinigten Staaten wenigstens mal, was für Gefühle  (und vielleicht auch, was für Schäden) das sind, wenn einem gegen jedes Recht die Daten unterm Arsch weggeklaut werden.

Es gibt allerdings einen Unterschied: Wenn die Amerikaner weltweit Daten stehlen, ist das “Krieg gegen den Terror” – tun es andere, ist es schnöder Diebstahl…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.