Verbraucherschutz mahnt Schutz vor Abzocke durch Abmahner an

6 % der Deutschen über 14 Jahren sind schon mindestens einmal abgemahnt worden, das sind über 4 Millionen Menschen. Jetzt fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband  (VZBV) nach einem Heise-Bericht rasche Schritte zum besseren Schutz der Internetnutzer vor völlig überteuerten Abmahnungen.

Mit einem neuen Gesetzentwurf will Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) den Missbrauch von Abmahnungen eindämmen. Danach sollen die Gebühren, die die Anwälte fordern können, statt der typischen 500 bis 1000 € auf niedrige Höchstwerte gedeckelt werden.

„Die Bundesregierung muss endlich das Anti-Abzocke-Gesetz des Justizministeriums auf den Weg bringen“, sagte der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Gerd Billen. Aber auch die Wirtschaft rief er auf: „Die Musik- und Filmindustrie sollte sich stärker um kundenfreundlichere und sichere Dienstleistungen kümmern, statt Angst und Schrecken durch Abmahnanwälte zu verbreiten.“

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.