Die Verbraucherzentrale NRW mahnt die Drosselkom ab

Telekom-DSL-Optionen-2016Die Telekom darf die Übertragungsraten ihrer Flatrate-Verträge nicht so drosseln, dass eine „zeitgemäße Nutzung des Internets unmöglich wird“, meinen die Verbraucherschützer. Sie haben den rosa Riesen abgemahnt und wollen wenn nötig gegen die neuen Vertragsbedingungen klagen.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat jetzt die Deutsche Telekom auf dem Wege einer Abmahnung aufgefordert, die seit dem 2. Mai 2013 vier Tagen geltenden Drosselungsklauseln wieder aus ihren DSL-Verträgen herauszunehmen. Eine derartige Einschränkung der Surfgeschwindigkeit sei bei einem Flatrate-Vertrag nicht zulässig, informierten die Verbraucherschützer heute in einer Pressemitteilung.

„Die Anbieter übertreffen sich in der Werbung für Internettarife seit jeher mit Flatrate- und Geschwindigkeitsversprechen“, äußerten sich die Verbraucherschützer. Aber die Telekom nehme „über das Kleingedruckte“ den Nutzern die Möglichkeit „zum diskriminierungsfreien Zugang zu allen Diensten.“

„Die verbleibende Übertragungsrate von 384 KBit/s macht eine zeitgemäße Nutzung des Internets unmöglich. Während die Geduld der Kunden bereits beim Aufruf von Internetseiten oder dem Versenden von E-Mails oder Dateien auf eine harte Geduldsprobe gestellt wird, sind manche Onlinedienste praktisch nicht mehr nutzbar. So dürfte ein unterbrechungsfreies Anschauen von Internetvideos regelmäßig scheitern und auch das Musikhören oder Telefonieren via Internet nicht mehr ohne Qualitätseinbußen möglich sein. Greifen wie üblich mehrere Anwendungen des Endgeräts gleichzeitig auf das Internet zu oder nutzen gar mehrere Endgeräte gleichzeitig den Internetanschluss, droht die Verbindung an der Drosselung zu ersticken“, erklären die Verbraucherschützer weiter.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die Verbraucherzentrale NRW mahnt die Drosselkom ab

  1. Pingback: Auch das Kartellamt fordert eine Stellungnahme der Drosselkom zur DSL-Drosselung | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.