Verfassungsschutz fordert eine Hintertür für 5G-Mobilfunk

So langsam nähert sich der neue Mobilfunkstandard 5G, der 2020, also in einem Jahr, nicht nur mit deutlich schnelleren Netzverbindungen kommt, sondern dabei auch deutlich bessere Möglichkeiten zur Verschlüsselung mitbringt.

Sicherheitsrisiko Verschlüsselung

Und schon merken die Schlapphüte vom Hamburger Verfassungsschutz in Person von Verfassungsschutzchef Torsten Voß, dass das „Risiken für die innere Sicherheit“ birgt. Das Problem seien die Verschlüsselungsmöglichkeiten durch 5G, beklagte sich Voß bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Die würden dann „natürlich auch Extremisten und Terroristen für ihre Kommunikation ausnutzen“.

Seit der Whistleblower Edward Snowden gezeigt hat, wie der US-Geheimdienst NSA Geräte für Endkunden beim Zoll abfängt, Abhöreinrichtungen einbaut, und die Sendungen wieder einfädelt, ist die Nutzung von Verschlüsselung im Internet stark angestiegen – die bespitzelten Bürger merken immer deutlicher und häufiger, wie fast alle Politiker besonders hier im „freien Westen“ glauben, sie brauchen Orwells Big Brother.

Die Schlapphüte schreien mal wieder nach einer Hintertür

Merkwürdig: Der Smartphonehersteller und Netzwerkausrüster Huawei wird von Donald Trump verleumdet, er baue angeblich Abhöreinrichtungen in seine Produkte ein – was von den US-Geheimdiensten  NSA und CIA ja schon seit Jahren durch die Veröffentlichungen von Edward Snowden nachgewiesen ist.

Ganz offenbar kommt es bei Sicherheit durch Verschlüsselung wohl weniger darauf an, was da gemacht wird, sondern mehr darauf, wer es macht…

Grundrechte? Was ist das? Kann man das essen oder rauchen?

Wenn der Beamte im unserem Rathaus den Verdacht hat, jemand habe die Mülltonne falsch befüllt, braucht er für die Erfüllung seiner wichtigen hoheitlichen Aufgaben eine Aufzeichnung der Webcam-Daten aus der Umgebung unserer Mülltonnen.

Zieht im Haus des dienstbeflissenen Beamten eine neue Nachbarin ein, gönnt sich der fleißige Mann durch seine dienstlich gelieferte Hintertür eine Videoshow aus Nachbarins Bad und hört mithilfe von Alexa, Siri & Co. auch die intimsten Gespräche aus dem Schlafzimmer live mit – alles selbstverständlich nur im Kampf gegen den Terror!

Wenn es nur um das gute, alte Briefgeheimnis ginge, hätte ich einen zur deutschen Politik passenden Rat: Briefumschläge verbieten, dann klappt es auch wieder mit dem Abhören durch Mitlesen!

5G: Gut für den Datenschutz – schlecht für die Bespitzelung der Bürger

Beim 5G-Standard, der mit zu den wichtigsten Voraussetzungen der konstanten Bespitzelung aller Bürger im schon laufenden Überwachungs-Kapitalismus gehört, merken die Jungs von Horch und Guck jetzt offenbar so langsam, dass dieser böse Standard  ihnen die Suppe versalzen könnte.

Da hilft dann als „ultima ratio“ natürlich nur noch eine Hintertür für die notgeilen Beamten im Rathaus – die neue Nachbarin könnte ja theoretisch auch eine Extremistin oder gar eine Terroristin sein!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.