Verschlüsselte Stadt Dettelbach bezahlt Erpresser

teslacrypt_3Es war nicht der Verschlüsselungstrojaner Locky, sondern sein Bruder im Geiste TeslaCrypt in Version 2.0 oder 3.0, dem die Stadt Dettelbach bei Würzburg mit 7.000 Einwohnern zum Opfer fiel. Für die Entschlüsselung verlangten die kriminellen Erpresser von der Stadtverwaltung 1,3 Bitcoin, was aktuell in etwa 500 € entspricht.

Da die Kleinstadt keine virtuellen Bitcoins im Stadtsäckel hatte (wie auch?), beauftragte sie nach Angaben der Polizei eine „Fachfirma“ mit der Abwicklung der Erpressung, um ihre Daten wieder entschlüsselt zu bekommen.

Wie zu erwarten, wurden die IT-Probleme durch die Zahlung nicht komplett behoben. Es sei zu einem „weitreichenden Ausfall des EDV-Systems mit Datenverlusten“ gekommen, erklärte die Stadtverwaltung.

Diese Probleme seien nicht direkt durch die Ver- und Entschlüsselung, sondern durch „Fehlfunktionen im bestehenden EDV-System sowie Fehlentscheidungen bei der Rücksicherung“ entstanden.

Die Mehrzahl der Menschen, die die Daten auf ihrem Computer regelmäßig sichern, haben noch nie eine erfolgreiche Rücksicherung durchgeführt – deshalb kommt die Stunde der Wahrheit in aller Regel erst dann, wenn Daten verloren gegangen sind und durch Rücksicherung wiederhergestellt werden sollen.

Datensicherung auf USB-Medien

USBFestplatteAmazonIn Zeiten, in denen TeslaCrypt, Locky & Co. so heftig via Email, Joomla und auf anderen Wegen im Netz unterwegs sind, sollte man auch sicherstellen, daß die gesicherten Daten nicht etwa über ein Laufwerk des Rechners erreichbar sind, denn mit einer verschlüsselten Datensicherung ist auch keine Wiederherstellung möglich.

usb_flash_memory_gruenWer also beispielsweise seine Daten regelmäßig auf eine USB-Festplatte oder einen USB-Speicherstick absichert, sollte diesen Massenspeicher nach erfolgreicher Sicherung vom Computer abziehen, um eine solche Überraschung zu vermeiden…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Verschlüsselte Stadt Dettelbach bezahlt Erpresser

  1. klein sagt:

    Dummheit muß bestraft werden.
    Die StadtLüdinghausen müsste zudem noch verklagt werden, wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung und von allen weiteren Betroffenen der Verschlüsselung auf Schadenersatz, weil die Betrüger durch die geleistete Zahlung zu weiteren Taten angeregt wurden.
    Warum wurde nicht eine konzertierete Aktion zur Bekämpfung dieser Kriminellengruppe ins Leben gerufen? Wohl nur deshalb weil für die Schäden eh der Steuerzahler aufkommt.

  2. Pingback: BSI informiert über Erpressungstrojaner | webwork-magazin.net

  3. Allex sagt:

    Ich frage mich da, ob die PCs der Stadt Lüdinghausen gut genug gegen Locky und TeslaCrypt abgesichert sind. Es reicht ja, wenn ein Mitarbeiter auf den falschen Emailanhang klickt oder die falsche Internetseite aufruft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.