Viele Chrome-Erweiterungen sind gefährlich

chromeRund 48.000 Erweiterungen für den Browser Chrome von Google haben Sicherheitsforscher untersucht.

Nach Informationen der Computerworld haben sie dabei festgestellt, dass viele der Erweiterungen für Datendiebstahl oder andere betrügerische Zwecke benutzt werden können. Viele dieser Aktionen könnten von normalen Usern aber gar nicht entdeckt werden.

Nach einer Studie, die die Forscher am Donnerstag auf dem Usenix Security Symposium in San Diego präsentieren w0llen, zeigten fast 4.800 Erweiterungen verdächtiges Verhalten. 130 der Erweiterungen stuften die Forscher als Schadsoftware ein. Die Erweiterungen sammelten unter anderem Anmeldedaten oder waren für den Missbrauch Sozialer Netzwerke geeignet.

Einen ausführlicheren Bericht finden Sie bei ZDNet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.