Vodafone führt kostenpflichtigen SMS-Ersatz Joyn ein

Der Provider Vodafone führt jetzt den als SMS-Nachfolger gedachten Nachrichtendienst Joyn ein. Mit Joyn kann man chatten, Fotos, Videos und Dateien austauschen und Videotelefonate führen.

Das gibt es natürlich alles schon. Von Skype über Apple Messages bis Whatsapp. Aber die sind ja kostenlos, da kann ein Provider seine wegbrechenden SMS-Gebühren nicht refinanzieren. Mit Joyn geht das, denn die App ist zwar kostenlos, nicht aber der Dienst.

Im Grunde also eine Verarschung der Bemutzer. Man kann nur sagen: Finger weg, denn es geht auch in gleicher und besserer Qualität umsonst!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.