Vodafone kauft gebrauchte Smartphones an

vodafonesmartankaufDer Telefonprovider Vodafone hat jetzt einen neuen Online-Shop eröffnet, über den Nutzer ihre gebrauchten Smartphones an Vodafone verkaufen können.

Unter der URL www.vodafonerueckkauf.de kann man laut Pressemitteilung ein Kaufangebot von Vodafone abfragen, das sich nach dem aktuellen Marktwert des Smartys richtet.

Ein gebrauchtes Spitzenmodell in gutem Zustand kann dabei bis zu 350 Euro bringen. Wer das Angebot annimmt, kann sein Smartphone dann versandkostenfrei einschicken und bekommt nach einem Gerätecheck die Kaufsumme überwiesen.

Über den Abgleich der IMEI mit spezialisierten Datenbanken will sich das Unternehmen vor unabsichtlichen Käufen gestohlener Smartphones schützen.

Die gebrauchten Geräte sollen weiterverwendet werden, nachdem vorher alle persönlichen Daten gelöscht wurden. Vodafone empfiehlt, SIM und eine eventuelle Speicherkarte vor dem Versand zu entfernen und das Gerät auch wieder auf seine Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Die begleitende bundesweite Aktion „Tausch-Rausch“ in 1600 Vodafone-Shops sowie Partnerfilialen soll den Onlineshop bei Interessenten bekannt machen. Kunden können dabei ihre Altgeräte mitbringen und dafür Rabatt auf den Kauf von neuen Geräten oder Zubehör erhalten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.