Voller Schadensersatz für Radfahrer auch ohne Helm

fahrradhelm-cratoni-terronWenn ein Radfahrer unverschuldet in einen Unfall verwickelt ist, hat er auch dann vollen Anspruch auf den vollen Schadensersatz, wenn er dabei keinen Helm getragen hat.

Radfahrer trifft keine Mitschuld an eigenen Verletzungen, wenn sie bei einem Zusammenprall keinen Helm getragen haben. 

Das hat soeben der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.