Vom Blue Screen zum Green Screen

Die gerade durchgesickerte Vorschauversion Windows 10 Build 14997 sorgt mit einer farblichen Veränderung für Aufsehen, weil sie mit einer jahrzehntelangen Tradition von Microsoft bricht:

Der in früheren Jahren noch viel häufiger gesichtete und gefürchtete blaue Absturzbildschirm (Blue Screen of Death, BSOD) kommt jetzt in der Farbe Grün daher.

Ein Microsoft-Mitarbeiter stieß neugierige Nutzer der Build 14997 auf die überraschende Änderung, ohne sie dabei wirklich zu enthüllen. „Es ist cool, von all den neuen Features zu lesen, die die Leute in den durchgesickerten Builds entdecken“, schrieb der für die Windows Enterprise Developer Platform verantwortliche Programmmanager. „Aber sie haben eine große Veränderung übersehen! Eine gewaltige Veränderung! Bin neugierig, wann es entdeckt wird.“ Auf das hartnäckige Drängen seiner Follower hin gab er dann schließlich mit „Grün“ einen einzigen, aber entscheidenden Hinweis.

Den Grund wollte der Microsoft-Mann aber angeblich selbst nicht kennen. Ein Follower wies darauf hin, dass Rot eindeutig die bessere Lösung für einen Absturzbildschirm ist. Möglicherweise gibt es die grünen Absturz-Bildschirme ja auch nur bei den Testversionen und bei den Finals bleibt alles wie bisher…

Screenshot: Twitter

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.