Vorsicht mit Heinz Erhardt-Sprüchen

Eine aktuelle Abmahnwelle läuft gerade zu Gedichten von Heinz Erhard. Die Abmahn- und Inkassokanzlei KSP  mahnt für den Lappan-Verlag, der Rechteinhaber ist, viele Webseiten ab, auf denen Gedichte von Heinz Erhardt su lesen sind.

Da Heinz Erhardt noch keine 70 Jahre tot ist, sind höchstens Zitate erlaubt, die unterliegen aber bestimmten Regeln, die man einhalten muss, um nicht abgemahnt zu werden. Die Kanzlei KSP verlangt pro Gedicht 600 € – deutlich zu viel, andere Kanzleien sprechen von „weit überzogen“.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.